Willkommen bei Rhein-Bob

einem Projekt des Polizeipräsidiums Rheinpfalz und der Kreisverkehrswacht Ludwigshafen e.V.

ältere Beiträge finden Sie unter Rückblick



19.09.2018

 

Heute Nachmittag unterzeichnete der Inhaber der Fahrschule drive easy, Herr Arton Blakaj, die Kooperationsvereinbarung mit der Aktion Rhein-BOB.

 

Nach der Unterzeichnung erhielt Herr Blakaj aus den Händen von Polizeihauptkommissar Dieter Lauerbach das Starterpaket für seine drei Fahrschulen.
Im Starterpaket enthalten sind Rhein-BOB-Flyer und -Aufkleber, BOB-Schlüsselanhänger, Plakate und natürlich die großen Aufkleber für die Tür bzw. das Schaufenster mit dem Schriftzug "Rhein-BOB-Fahrschule".

 

Herr Blakaj betreibt eine Fahrschule in Mutterstadt, eine in Limburgerhof und seit kurzem auch eine in Ludwigshafen-Mundenheim. Die genauen Adressen, Öffnungszeiten, Unterrichtzeiten und die Erreichbarkeiten sind auf dem einen beigefügten Foto ablesbar.

 

Ach ja, ganz wichtig!

Wer schon in Besitz einen BOB-Schlüsselanhängers ist, sich ab jetzt bei einer der drei Filialen anmeldet und den Anhänger vorzeigt, bekommt 10 % Ermäßigung auf die Anmeldung!

 

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

04.09.2018

 

So, wie heute Mittag versprochen erfolgt nun ein entwas ausführlicherer Beitrag zum neuen Rhein-BOB-Lokal:
Heute Mittag unterzeichneten die Wirte des Ristorante... Pizzeria Piccola Isola .ASV Waldsee 1946 e.V, Araz und Shaho Albarzinji, die Kooperationsvereinbarung mit der Aktion Rhein-BOB.
Sie bekamen von Polizeihauptkommissar Dieter Lauerbach das Starterpaket mit Flyern, Aufklebern, Poster etc. und natürlich den gelben BOB-Schlüsselanhängern überreicht.

Wie in allen teilnehmenden Rhein-BOB-Lokalen erhält die/der Fahrer/in einer Gruppe vom Wirt eine Vergünstigung, wenn er/sie am betreffenden Tag keinen Alkohol trinkt und keine Drogen nimmt und somit seine Freundinnen und Freunde sicherer nach Hause fährt.

Im Ristorante Pizzeria Piccola Isola .ASV Waldsee 1946 e.V erhält der/die Fahrer/in einer Gruppe unter den genannten Bedingungen ein großes (0,4 l) alkoholfreies Getränk auf Kosten des Hauses!
Der/die Fahrer/in braucht nur den knallgelben BOB-Schlüsselanhänger vorzeigen und erhält seine Vergünstigung.

BOB-Schlüsselanhänger gibt es bei allen Polizeidienststellen im Bereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz, bei Rhein-BOB-Fahrschulen und oft auch in den Rhein-BOB-Lokalen.
Also einfach beim nächsten Mal z.B. im Piccola Isola nachfragen.

06.09.2018

 

Neues (altes) Rhein-BOB-Lokal in Landau! Das Lemon Landau.
Das einzigste (und einzigartigste) Rhein-BOB-Lokal in Landau und eines der beiden Rhein-BOB-Lokale im Bereich der Polizeidirektion Landau.

Das Lemon Landau hat eine neue Geschäftsführung und die jetzige Geschäftsführerin, Martina Klöpfer, war sofort bereit die Tradition des Lemon Landau als Rhein-BOB-Lokal fortzuführen.
In den letzten Tagen ging auch promt der Anmeldebogen (Kooperationsvereinbarung mit dem #Polizeipr...äsidium #Rheinpfalz bei der Leitstelle Rhein-BOB ein.

Heute Abend überbrachte der stellvertretende Leiter der Zentralen Prävention (SB 15) des Polizeipräsidiums Rheinpfalz, Kriminalhauptkommissar Joachim Bossek, der Geschäftsführerin das Starterpaket mit BOB-Schlüsselanhängern, Aufklebern, Flyern, Plakat und den Aufklebern "Rhein-BOB-Lokal".

Wie in jedem Rhein-BOB-Lokal erhält auch im Lemon Landau die/der Fahrer/in einer Gruppe eine Vergünstigung........ aber nur wenn sie/er am betreffenden Tag keinen Alkohol trinkt und keine Drogen nimmt.

Wir freuen uns, dass das Lemon Landau weiterhin unsere Bastion in Landau ist und würden uns natürlich auch über weitere Kooperationspartner (Lokale, Bars, Clubs, etc.) freuen. Infos für interessierte Wirtinnen und Wirte gibt es unter "Mitmachen". Anmeldebogen unter "Download/Video".

18.09.2018

 

Der Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Ludwigshafen e.V., Dieter Lauerbach, stellte heute Abend (19:00 - 20:30 Uhr) in der Fahrschule Kling GmbH die Aktion Rhein-BOB vor und hielt einen Vortrag u.a. zu den rechtlichen (Strafrecht/Versicherungsrecht/Ordnungswidrigkeitenrecht)Folgen einer Verkehrsteilnahme unter dem Einfluß von Alkohol oder Drogen.

Anschließend hatten die Fahrschüler/innen die Gelegenheit sich am heißen Draht zu versuchen. Zunächst ohne und dann mit einer d...er 8 Rauschbrillen (0,3 - 0,5 und 1,1 Promille, 1-2 Joints, 3-4 Joints, LSD, Amphetamine und Müdigkeit).

Zusätzlich wurden einfache Koordinationsübungen beim Tragen einer der Brillen durchgeführt, wie z.B. Hand ergreifen, Kugelschreiber aufheben etc..
Schnell war den Fahrschüler/innen klar, dass der Genuss von Alkohol oder Drogen bei anschließender Verkehrsteilnahme keine gute Idee ist.