Unsere Partner

Ein Projekt wie Bob kann natürlich nur durch das Zusammenwirken verschiedener Stellen funktionieren. Auch wenn die Partner unterschiedliche Beiträge zu Bob leisten: sie alle sind wichtig für das Funktionieren von Bob!

 

Als Partner sind dabei:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das Polizeipräsidium Rheinpfalz ist eines von fünf Polizeipräsidien in Rheinland-Pfalz. Der Zuständigkeitsbereich der Behörde liegt im Südosten von Rheinland-Pfalz und in ihm leben rund 870.000 Menschen. Er umfasst auf etwa 2400qkm die Vorderpfalz und die Südpfalz.

 

Im Polizeipräsidium Rheinpfalz ist die Abteilung „Zentrale Prävention/SB 15“ für die Präventionsarbeit in Kriminalität und Verkehr zuständig. Hier ist auch das Projekt Rhein-Bob angesiedelt.

 

Die Zentrale Prävention hält das Material für Bob bereit und unterstützt andere Stellen bei der Durchführung von Aktionen.

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Wittelsbachstr. 3

67061 Ludwigshafen

Telefon: 0621 / 963-0

pprheinpfalz@polizei.rlp.de

 

Zentrale Prävention/ SB15

Bismarckstraße 116

67059 Ludwigshafen

Tel. 0621 / 963-2510

beratungszentrum.rheinpfalz @polizei.rlp.de



Kreisverkehrswacht Ludwigshafen e.V.

Die Kreisverkehrswacht Ludwigshafen e.V. ist ein rechtlich selbständiger Verein, welcher der Landesverkehrswacht Rheinland-Pfalz angegliedert ist.

 

Das Zuständigkeitsgebiet umfasst folgende Städte und Gemeinden:

  • Ludwigshafen am Rhein
  • Maxdorf
  • Birkenheide
  • Fußgönheim
  • Rödersheim-Gronau
  • Hochdorf-Assenheim
  • Dannstadt-Schauernheim
  • Mutterstadt

Die Kreisverkehrswacht Ludwigshafen hat die finanzielle Abwicklung des Projektes Bob im Bereich des PP Rheinpfalz übernommen. Dabei ist sie auf Spenden angewiesen.

 

Bitte kontaktieren Sie die Kreisverkehrswacht Ludwigshafen, wenn Sie deren Arbeit oder das Projekt Rheinbob unterstützen möchten.

Kreisverkehrswacht Ludwigshafen e.V.

An der Bachfeg 14

67071 Ludwigshafen

Tel. (0)6237 / 92 98 30

kreisverkehrswacht-ludwigshafen@web.de



B.A.D.S.

Der B.A.D.S.wurde am 25. Mai 1950 unter dem Namen „Bund für alkoholfreien Verkehr“ auf Initiative des damaligen Präses des Amtes für Verkehr der Freien und Hansestadt Hamburg als gemeinnützige Vereinigung. 

 

Der B.A.D.S. ist eine staatlich anerkannte und geförderte unabhängige gemeinnützige Vereinigung zur Ausschaltung des Alkohols und der Drogen im Straßenverkehr.Er bemüht sich um die Aufklärung aller Verkehrsteilnehmer über die Gefährlichkeit des Alkohols und der Drogen im Straßenverkehr durch Herausgabe und kostenlose Verteilung aufklärender Druckschriften sowie Herstellung und kostenlosen Verleih aufklärender Filme, durch aufklärende Vortragsveranstaltungen vor Rechtsreferendaren, Studenten, Jugendverbänden, in Volkshochschulen, Schulen, Fahrschulen, Betrieben, Strafanstalten, bei der Bundeswehr u.a.m.Der B.A.D.S. unterstützt Bob finanziell, mit Info-Materialien und auch durch das Ausleihen von Geräten.

Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

 

Landessektion Rheinland-Pfalz

Teichstraße 5

66978 Leimen

Tel.: 06397 993830

Fax: 06397 993831

E-Mail: rheinlandpfalz@bads.de



Leitstelle Kriminalprävention

Die Leitstelle „Kriminalprävention“ mit Sitz im Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur fungiert als Geschäftsstelle des Landespräventionsrates und der Stiftung Kriminalprävention Rheinland-Pfalz. Zudem versteht sie sich als Servicestelle für die kriminalpräventiven Räte in Rheinland-Pfalz. Sie wurde 1997 auf Beschluss des Ministerrates eingerichtet.

 

Die Aufgaben sind u.a.:

  • Betreuung und Beratung der kriminalpräventiven Gremien in den Kommunen,
  • Durchführung von Veranstaltungen (Landespräventionstag, Fachtagungen und Informationsveranstaltungen),
  • Durchführung landesweiter Präventionskampagnen und -projekte,
  • Ausschreibung von Wettbewerben
  • Herausgabe von Broschüren, Flyern und Foldern,

Die Leitstelle Kriminalprävention unterstützt Bob finanziell.

Landespräventionsrat Rheinland-Pfalz 

vertreten durch den Vorsitzenden des Landespräventionsrates Rheinland-Pfalz

Dr. Andreas Ammer

Schillerplatz 3 – 5

55116 Mainz

Telefon: 06131 – 16 37 12

Telefax: 06131 – 16 38 58

E-Mail: kriminalpraevention@isim.polizei.rlp.de



Sportbund Pfalz e. V.

Der Sportbund Pfalz e.V. ist der Dachverband des pfälzischen Sports. Er wurde 1949 gegründet und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Der Sportbund Pfalz hat über 2.100 Mitgliedsvereine und 56 Mitgliedsfachverbände. In den Vereinen sind etwa 531.000 Mitglieder eingetragen. Kernaufgabe des Dachverbandes ist es, Serviceleister für den organisierten Sport zu sein. Eine mit hauptamtlichen Mitarbeitern besetzte Geschäftsstelle und ein ehrenamtlich tätiges Präsidium übernehmen diese Aufgaben.

 

Der Verband fördert unter anderem das Deutsche Sportabzeichen, Volkssportveranstaltungen und Spielfest, engagiert sich aber auch in Richtung. Gesundheitsbewusstsein. Der Sportbund Pfalz fördert Bob mit Material und organisatorischer Unterstützung.

Sportbund Pfalz e. V.

Paul-Ehrlich-Straße 28 a

67663 Kaiserslautern

T 0631.34112-0 

F 0631.34112-66

E info@sportbund-pfalz.de



Förderverein Haus des Jugendrechts JuReLu e. V.

Der Verein fördert präventive und erzieherische Projekte auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendhilfe sowie des Jugendstrafrechts. Hinzu kommt die Förderung von wissenschaftlicher Forschungstätigkeit sowie der Information der Öffentlichkeit über die Arbeit des Hauses des Jugendrechts.

 

Hierzu arbeitet der Verein mit gemeinnützigen Verbänden, Organisationen sowie öffentlich-rechtlichen Trägern der Kinder und Jugendhilfe und des Jugendstrafrechts zusammen.

Förderverein Haus des Jugendrechts JuReLu e. V.

Berliner Straße 52

67059 Ludwigshafen am Rhein

E-Mail: foerderverein@jurelu.de



Mit freundlicher Unterstützung der BASF SE